IFSC Boulderweltcup 2014: Jan Hojer holt Platz zwei im vierten Wettkampf

Auch beim vierten Weltcup-Termin der Saison waren Jan Hojer (DAV Frankfurt am Main) und Juliane Wurm (DAV Wuppertal) vorne mit dabei: Im kanadischen Toronto boulderte Jan Hojer auf Platz zwei, Juliane Wurm erreichte den fünften Platz.

Auf Platz zwei gebouldert: Jan Hojer (1. v.l.) beim Boulder Worldcup Toronto (c) Heiko Wilhelm Gesamtwertung Boulderweltcup

In der Gesamtwertung führt Jan Hojer nun wieder vor seinem ärgsten Konkurrenten, dem Russen Dmitrii Sharafutdinov, und dem Österreicher Kilian Fischhuber.

Juliane Wurm liegt nach dem Wettkampf in Toronto in der Gesamtwertung auf Platz vier, hat aber immer noch gute Chancen auf einen Podestplatz. Die nächste Chance auf eine Top-Platzierung haben die deutschen Athleten bereits am kommenden Wochenende, wenn der Boulder Weltcup in Vail (USA) Station macht. Jan Hojer am dem Weg zu Platz 2 in Toronto (c) Heiko Wilhelm

Europäischer Jugendcup Lead

Einen Erfolg verbuchte der DAV auch beim European Youth Cup am Wochenende in Imst Sebastian Halenke (DAV Schwäbisch Gmünd) siegte bei den Junioren vor dem Slowenen Martin Bergant und dem Österreicher Bernhard Röck.
 
Ergebnisse IFSC Boulder Worldcup in Toronto, 31. Mai 2014

Damen
1. Akiyo Noguchi (JPN)
2. Shauna Coxsey (GBR)
3. Alex Puccio (USA)

5. Juliane Wurm (DAV Wuppertal)

10. Monika Retschy (DAV München-Oberland)

Herren
1. Guillaume Glairon Mondet (FRA)
2. Jan Hojer (DAV Wuppertal)
3. Sean McColl (CAN)

8. Stefan Danker (DAV Landshut)

Detaillierte Wettkampfergebnisse: www.ifsc-climbing.org

Die deutsche Nationalmannschaft im Bouldern wird unterstützt von Edelrid.