Nach zwei ereignisreichen Wettkampfstationen im Juni geht am kommenden Wochenende der dritte und letzte Deutsche Leadcup der Saison im Neu-Ulmer sparkassendome über die Bühne. Dort entscheidet sich, wer den Titel des Deutschen Meisters und der Deutschen Meisterin im Leadklettern 2016 holt.

Noch ist für Lena Herrmann alles offen (c) DAV/Marco Kost
Noch ist für Lena Herrmann alles offen (c) DAV/Marco Kost

In der Gesamtwertung ist noch alles offen

Im letzten Jahr entschieden Lena Herrmann (DAV AlpinClub Hannover) und Jan Hojer (DAV Frankfurt/Main) den Deutschen Leadcup für sich. Herrmann erreichte den Gesamtsieg mit zwei Goldmedaillen innerhalb der dreiteiligen Wettkampfserie, während Hojer alle drei Wettkämpfe für sich entscheiden konnte. Nachdem Jan Hojer beim Deutschen Leadcup 2016 nicht antritt, muss zumindest bei den Männern ein neuer Deutscher Meister gekürt werden.

Bei den Damen trat Lena Herrmann hingegen bei beiden bisherigen Stationen an und wird auch in Neu-Ulm dabei sein. Mit jeweils einem vierten Platz in Stuttgart und München, wird es mit der Titelverteidigung jedoch sehr knapp werden. Selbst mit einem ersten Platz in Neu-Ulm könnte sie in der Gesamtwertung noch von ihren Konkurrentinnen überholt werden.

Die Punkteliste der Damen führt Sofie Paulus (DAV Coburg) an, allerdings nur mit knappem Vorsprung vor Denise Plück (DAV Rheinland-Köln) und Solveig Korherr (DAV TUS Steisslingen). Alle drei könnten ebenfalls die Gesamtwertung noch für sich entscheiden.

Ruben Firnenburg und Martin Tekles gleichauf

Noch knapper ist die Lage bei den Herren. Aktuell hat Ruben Firnenburg (DAV Rheinland-Köln) mit 145 Gesamtpunkten nur 5 Punkte Vorsprung zu dem zweitplatzierten Martin Tekles (DAV Achental). Auch David Firnenburg (DAV Rheinland-Köln), der ältere der beiden Firnenburg-Brüder, könnte mit einem Sieg in Neu-Ulm das Ruder noch herumreißen.

Sebastian Halenke (DAV Schwäbisch-Gmünd), Deutschlands aktuell erfolgreichster Leadkletterer im internationalen Wettkampfgeschehen, hatte beim zweiten Deutschen Leadcup in München seinen ersten und einzigen Auftritt. Sein dortiger Sieg spielt damit für die Podiumsverteilung in der Gesamtwertung keine Rolle.

Finale des Deutschen Jugendcups am Sonntag

Auch bei den Jugendlichen geht die Jugendcup Serie am Wochenende zu Ende und die Deutschen Jugendmeister Klettern werden gekürt. Nach acht Stationen quer durch die Republik kann man gespannt sein, wer in diesem Jahr die Titel mit nach Hause nimmt.

Ablauf des Deutschen Leadcups

Ort
sparkassendome
DAV Kletterwelt Neu-Ulm
Nelsonallee 17
89231 Neu-Ulm

Sonntag, 11. September
Qualifikation: 09.00 Uhr
Finale: 17.00 Uhr

Ablauf des Deutschen Jugendcups Lead

Samstag, 10. September
Qualifikation Jugend B: 09.00 Uhr
Qualifikation Jugend A: 12.30 Uhr

Sonntag, 11. September
Finale Jugend B, A: 13.30 Uhr

Ablauf des Deutschen Jugendcups Speed

Samstag, 10. September
Qualifikation Jugend B, A: 15.00 – 17.30 Uhr
Finale Jugend B, A: 17.45 Uhr

Das deutsche Team wird unterstützt von Vaude.

www.alpenverein.de/wettkampf