Bereits eine Woche nach der erfolgreichen Heim-EM in Imst & Innsbruck fand dieses Wochenende der nächste Vorstiegs-Weltcup der Saison 2010 im belgischen Puurs statt.

Kletterweltcup 2010: Schubert und Eiter klettern beim Weltcup in Puurs jeweils aufs Podest

Dabei zeigten Österreichs Kletterasse erneut groß auf und beeindruckten mit einer starken Mannschaftsleistung und zwei Stockerlplätzen! Jakob Schubert egalisierte mit Platz zwei sein bestes Saisonergebnis und auch die frisch gebackene Europameisterin Angela Eiter schaffte mit Platz drei den Sprung aufs Podest. Erfreulich die mannschaftliche Geschlossenheit des ÖWK-Teams. Alle Athlet/innen (je 4 Damen und Herren) schafften den Einzug ins Halbfinale.

Fotostrecke: Weltcup Puurs 2011

Fotos: © Heiko Wilhelm

Herrenbewerb – Schubert verpasst Sieg hauchdünn

Bereits Freitag in der Qualifikation überzeugte Österreichs junges Herrenteam. Mit Jakob Schubert, David Lama, Mario Lechner und Max Rudigier schafften alle vier Österreicher souverän den Einzug ins Halbfinale. Im Halbfinale, welches gestern Mittag über die Bühne ging, sicherten sich Jakob Schubert (Platz 3) und David Lama (Platz 4) souverän den Einzug ins Finale der besten Acht.

Starke Leistungen zeigten auch der junge Salzuburger Max Rudigier sowie Mario Lechner. Rudigier kletterte auf den starken elften Platz und sicherte sich somit sein bisher bestes Weltcupergebnis. Mario Lechner, nach der Qualifikation noch auf Platz 11, wurde eine Schlüsselstelle im ersten Drittel der Halbfinalroute zum Verhängnis und landete schlussendlich auf den dennoch sehr erfreulichen 20. Platz.

Im Finale der besten Acht kletterte Jakob Schubert mit einer beeindruckenden Vorstellung noch am Tschechen Adam Ondra (Platz 3) vorbei und holte sich den starken zweiten Platz hinter dem frischgebackenen Europameister Julian Ramon Puigblanque (ESP). Schubert und Puigblanque erreichten zwar dieselbe Höhe (52-), aber der Spanier sicherte sich den Sieg aufgrund der besseren Halbfinalplatzierung. David Lama verlor im Finale zwei Plätze und musste sich mit dem sechsten Gesamtrang zufrieden geben.

Damenbewerb – Drei Österreicherinnen unter den Top 8!

Nicht nur Österreichs Herren überzeugten in Puurs. Mit Angela Eiter, Katharina Posch und Barbara Bacher kletterten gleich drei ÖWK-Athletinnen in das Damenfinale. Angela Eiter, nach dem Halbfinale noch auf Platz vier, zeigte im Finale erneut ihre Klasse, und schaffte mit einer Höhe von 40+ noch den Sprung aufs Podium hinter der Koreanischen Seriensiegerin Kim Jain und der belgischen Überraschungsdame Brumagne Mathilde.

Jugendvizeweltmeisterin Katharina Posch ließ beim Weltcup in Puurs erneut ihr großes Talent aufblitzen und sicherte sich mit einer starken Halbfinalleistung (Platz 6) ebenfalls ein Finalticket. Im Finale gelang es Posch mit einer Höhe von 34+ ihre Halbfinalplatzierung zu verteidigen und sicherte sich mit Platz 6 somit ihr bisher bestes Weltcupergebnis.

Barbara Bacher, die sich bei der Heim-EM mit Platz 8 im Vorstiegsbewerb in der Weltspitze zurück meldete, bestätigte in Puurs eindrucksvoll, das mit ihr wieder zu rechnen ist. Mit einer starken Halbfinalleistung sicherte sich mit Platz 7 den Finaleinzug. Im Finale konnte Bacher leider keine Plätze mehr gut machen und durfte sich dennoch über den starken achten Platz freuen! Christine Schranz rundete mit Platz 17 das gute Mannschaftsergebnis ab.

IFSC LEAD WORLDCUP PUURS 2010

Ergebnis – Finale Herren
1. Julian Puigblanque Ramón ESP 52-
2. Schubert Jakob AUT 52-
3. Ondra Adam CZE 49
4. Supper Gauthier FRA 42
5. Usobiaga Lakunza Patxi ESP 41+
6. Lama David AUT 37
7. Amma Sachi JPN 37-
8. Becan Klemen SLO 28-

Ergebnis – Finale Damen
1. Kim Jain KOR 46-
2. Brumagne Mathilde BEL 43-
3. Eiter Angela AUT 40+
4. Markovic Mina SLO 40-
5. Dufraisse Alizée FRA 37-
6. Posch Katharina AUT 34+
7. Vidmar Maja SLO 33-
8. Bacher Barbara AUT 31+

Zwischenstand – IFSC Lead Gesamtweltcup 2010

Herren – Top 10
1. Julian Puigblanque Ramón ESP 314.00
2. Usobiaga Lakunza Patxi ESP 274.00
3. Ondra Adam CZE 257.00
4. Schubert Jakob AUT 247.00
5. Amma Sachi JPN 214.00
6. Supper Gauthier FRA 187.00
7. Lama David AUT 181.00
8. Verhoeven Jorg NED 150.00
9. Romain Manuel FRA 119.00
10. Desgranges Romain FRA 118.00

Damen – Top 10
1. Kim Jain KOR 300.00
2. Eiter Angela AUT 236.00
3. Ciavaldini Caroline FRA 188.00
4. Durif Charlotte FRA 174.00
4. Vidmar Maja SLO 174.00
6. Markovic Mina SLO 169.00
7. Janicot Hélène FRA 163.00
8. Gros Natalija SLO 160.00
9. Eyer Alexandra SUI 147.00
10. Dufraisse Alizée FRA 141.00

Die nächsten Bewerbe:
29./30.10.2010 IFSC Climbing Worldcup (L, S) – Huaiji (CHN)
13./14.11.2010 IFSC Climbing Worldcup (L) – Kranj (SLO) 2010